Startseite
Kontakt
Impressum, Datenschutzerklärung
 


Wir freuen uns, dass Sie unsere Internet-Präsenz besuchen. Scheuen Sie sich nicht mit uns in Kontakt zu treten. Diskretion ist für uns obligatorisch.

Wir betreuen, vertreten und unterstützen Menschen, die krank, geistig oder körperlich behindert sind oder unter psychischen Störungen leiden. Junge und Alte, Männer und Frauen, Vermögende und Unvermögende.

Betreuungen werden durch gerichtlichen Beschluss eingerichtet und betreuungsgerichtlich kontrolliert. Sie sind daher in jedem Fall auf der sicheren Seite - Willkür ist ausgeschlossen.

Berufsbetreuer werden in der Regel von der Betreuungsbehörde oder dem zuständigen Betreuungsrichter zur Betreuung vorgeschlagen, vorausgesetzt Sie können keine Ihnen bekannte und geeignete Person benennen.

Deshalb ist es sinnvoll, sich im Vorfeld zu informieren, wer Sie in Zukunft unterstützen und vertreten soll und kann - nutzen Sie ihr Wahlrecht und benennen besser gleich eine geeignete Person Ihres Vertrauens. Berufsbetreuer haben Erfahrung und arbeiten professionell, sie arbeiten mit Behörden und anderen Institutionen zusammen und kennen das soziale Netzwerk in Ihrer Umgebung.

Der Hauptteil des Betreuungsgesetzes ist in das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) unter dem Titel "Rechtliche Betreuung" eingearbeitet worden (§§ 1896 ff BGB).

Das Gesetz spricht von Betroffenen.

Betroffene sind Erwachsene, die aufgrund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen können.

Aufgrund ihrer Einschränkung finden sich die Betroffenen in ihrem Leben oft nicht mehr zurecht: Sie vereinsamen, bezahlen ihre Rechnungen nicht mehr, verschulden sich oder versäumen Arzt- und Behördentermine.

Diese Menschen betreuen wir - damit sie nicht an den Rand der Gesellschaft geraten!

Über eine Million Menschen in Deutschland sind derzeit auf Betreuung angewiesen. Den Großteil davon bilden ältere Menschen und Senioren. Jeder vierte Bundesbürger ist heute älter als 60 Jahre. Diesen Menschen stehen rund 9.000 Betreuer/-innen zur Verfügung. Der Bedarf steigt. Denn: Das durchschnittliche Alter wächst, Familienstrukturen lösen sich auf und soziale Einrichtungen können aufgrund finanzieller Einschränkungen weniger leisten.

Eine Betreuung ist keine Entmündigung des Betroffenen.                        Die Würde des Menschen steht im Vordergrund -

Wille und Wohl der Betroffenen stehen für uns an erster Stelle:

      Nach diesem Leitsatz handeln und entscheiden wir !

Ihr Berufsbetreuer für alle rechtlichen Angelegenheiten in den Amtsgerichtsbezirken Limburg, Weilburg, Westerburg, Diez und Montabaur

für die Aufgabenkreise

  • Vermögenssorge
  • Gesundheitssorge
  • Aufenthaltsbestimmungsrecht
  • Wohnungsangelegenheiten
  • Rechts-, Antrags- und Behördenangelenheiten
  • Vertretung gegenüber Einrichtungen (Pflegeheimen usw.)
  • Vertretung gegenüber Versicherungen und anderer Institutionen
  • Unterbringungs- und unterbringungsähnliche Maßnahmen
  • Vertretung gegenüber Kliniken und Klinikleitungen

Wir eröffnen Chancen, indem wir:

  • Menschen aus hoffnungslosen Situationen heraushelfen
  • Kontakte zum sozialen Umfeld und zur Arbeitswelt wieder herstellen,
  • Wege zur finanziellen Absicherung und Entschuldung aufzeigen


Sie erreichen uns telefonisch unter 06479-1762 oder Mobil unter 0177-6748317. Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich zum Thema "rechtliche Betreuungen" und wie diese eingeleitet werden.

Oder Sie nutzen das Kontaktformular auf dieser Homepage.

Ihr Berufsbetreuer

Dr. h. c. Wolfgang Fritz

Mitglied im Bundesverband der Berufsbetreuer BdB

www.bdb-ev.de

Eingetragen im Oualitätsregister des Bundesverbandes

http://www.bdb-qr.de/25_Profil.php?IDbetreuer=763

Berufsanerkennung für die Autonome Provinz Bozen Südtirol          "assistente per portatori di handycap"

Zertifiziert zum "Oualifizierten Budgetassistenten" - Wir unterstützen Sie bei der Beantragung Ihres persönlichen Budgets. Kaufen Sie sich Ihre Leistungen ein, machen Sie sich unabhängig!

Senioren-Sicherheitsberater der Gemeinde Waldbrunn

Fachkraft für Arbeitssicherheit BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheits- und Wohlfahrtspflege)